Schlaflosigkeit Risiko für Herz-Kreislauf-Erkrankungen

Zusammenhang zwischen Schlaflosigkeit oder Schlafstörungen mit objektiver kurzer Schlafdauer und Herz- Kreislauf Erkrankungen

Startseite: Dein Heil Weg
Heilsamer SchlafHäufige Schlafstörungen
SchlaflosigkeitWie kann ich einschlafen
Schlaflosigkeit Risiko Herz-kreislauf Erkrankungen
Alzheimer Parkinson - Schlaf
Endlich ohne Schlafprobleme schlafen

Verbesserung der Schlaflosigkeit

Herz-Kreislauf-Erkrankungen (CVD) sind trotz der Bemühungen, bekannte Risikofaktoren zu kontrollieren, nach wie vor die weltweit häufigste Todesursache. Forschungen legen nahe, dass Schlaflosigkeit mit einem objektivem Kurzschlaf ein schwerwiegenderes Gesundheitsrisiko darstellt als Kurzschlaf ohne die bekannten Symptome von Schlaflosigkeit oder Schlaflosigkeit ohne Kurzschlaf oder schlechter Schlaf mit PSG - Kurzschlaf (PSG Polysomnographie diagnostisches Verfahren zur Messung physiologischer Funktionen und stellt die umfangreichste Untersuchung des Schlafes) waren mit einem höheren Risiko für CVD (kardiovaskulären Erkrankungen) also Periphere arterielle Verschlusskrankheit (PAVK), Koronare Herzkrankheit (KHK), Herzinfarkt, Schlaganfall verbunden. Aus den Ergebissen ist ersichtlich, dass eine Verbesserung des Schlafes notwendig ist, um Schlaflosigkeit zu vermeiden.

Im inneren Heil werden durch den totalen Frieden

  ▲   - ♫ MP3 ♫

Was Schlaf mit der Gesundheit zu tun hat

Zu kurzer Schlaf

Es wurde festgestellt, das Klienten mit zu kurzem Schlaf bereits früh am Morgen aufwachen und nicht mehr weiterschlafen können. Um die Schlaflosigkeit zu vermeiden nahmen die Testpersonen Schlafpillen / Schlaftabletten ein, weil sie sich fragten, Wie kann ich am besten einschlafen. Bei dieser Gruppe wurde ein um 29 Prozent höheres Risiko für CVD - kardiovaskulären Erkrankungen) also Periphere arterielle Verschlusskrankheit (PAVK), Koronare Herzkrankheit (KHK), Herzinfarkt, Schlaganfall gemessen.

  ▲   - ♫ MP3 ♫

- Erfahren Sie mehr über Schlafstörungen -

Schlechter Schlaf bei 50 plus und im Alter?

Die nachfolgenden Daten zeigen auf, dass mit zunehmenden Alter ab 50 Jahren gesunder Schlaf ein weit verbreitetes Problem darzustellen scheint. Unter 4994 Teilnehmern der Untersuchungen lag das Durchschnittsalter bei 64 Jahren plus minus 11,1 Jahre. 14,1 Prozent litten unter Schlaflosigkeit oder Schlafstörungen, von denen 50,3 Prozent nur 6 Stunden schliefen. Unter 4437 CVD-freien, also ohne kardiovaskulären Erkrankungen teilnehmenden welche zu Studienbeginn bdabei waren, wurden 818 CVD-Symptome festgestellt. Mögen Schlafstörungen auch als unangenehm empfunden werden, können diese mittels einer speziellen Klangmeditation können diese in den Griff zu bekommen werden, wenn diese keine organischen Ursachen vorhanden haben. Zu empfehlen wäre es, denn es wurde bei den Teilnehmern welche unter Kurzschlaf litten, ein 29 Prozent höheres Risiko für CVD festgestellt.

Haben Sie schon einmal eine Meditation zum anhören vor dem schlafen gehen probiert? Selbstliebe, für umfangreichen Erfolg und Anerkennung

  ▲   - ♫ MP3 ♫

Schlaflosigkeit Entsthehung von Krankheit

Schlaflosigkeit und kurze Schlafdauer sind mit pathophysiologischen Mechanismen, also krankhaften veränderungen der Körperfunktionen, sowie ihrer Entstehung und Entwicklung verbunden, die der der Peripheren arteriellen Verschlusskrankheit (PAVK), Koronaren Herzkrankheit (KHK), Herzinfarkt, Schlaganfall zugrunde liegen.

Schlaflosigkeitssymptome, die unabhängig von der Schlafdauer bewertet wurden, wurden auch mit Bluthochdruck, Diabetes und einem erhöhten Risiko für Erkrankungen der Herzkranzgefäße und Herzinsuffizienz in Verbindung gebracht. Man kann froh sein, und von Glück sprechen, wenn die Symptome rechtzeitig erkannt werden.

  ▲   - ♫ MP3 ♫

Ungesunder Schlaf Gefahr für Diabetis und hohen Blutdruck

Von besonderer Bedeutung für die CVD sind Daten aus mehreren experimentellen und gemeindenahen Studien, die darauf hinweisen, dass Schlaflosigkeit mit objektiver kurzer Schlafdauer mit der Aktivierung der Hypothalamus-Hypophysen-Nebennieren-Achse und einer erhöhten neurokognitiv-physiologischen verbunden ist. Die klinische Bedeutung dieser Befunde lässt zusammenfassend darauf schließen, dass aus der Schlafdauer mit Informationen über Schlaflosigkeit Polysomnographie (PSG), Personen mit einer höheren Risiko für Diabetes, Hypertonie ( zu hoher Blutdruck im Lungenkreislauf in den Arterien vom Herzen zu den Lungenflügeln) behaftet. Männer müssen ggf. mit einem erhöhtem Risiko für Gesamtmortalität, einer höheren und kritischeren Sterberate rechnen.

  ▲   - ♫ MP3 ♫

Kontrolle der Fälle

Die CVD-Überwachung wurde von den Teams gemäß Teamspezifischen Protokollen durchgeführt. Die Teams führten jährliche Fragebögen oder telefonische Nachuntersuchungen und regelmäßige Forschungsuntersuchungen durch. Wenn ein Teilnehmer nicht erreichbar war, wurden alle bekannten Kontakte angerufen, um den Vitalstatus des Teilnehmers zu bestimmen. Alle potenziellen Ereignisse, einschließlich Todesfälle, wurden durch Überprüfung der medizinischen Unterlagen untersucht. Zu den Informationen aus Krankenhausunterlagen gehörten Elektrokardiogramme, Stresstests, Herzkatheteruntersuchungen, Herzchirurgie, Angioplastie, Echokardiographie, nuklearmedizinische Scans, Röntgenaufnahmen, Computertomographie und Magnetresonanztomographie, zerebrale Angiogramme, Lumbalpunktionen, Pathologieberichte, Sterbeurkunden, Autopsieberichte und Labor Tests. Durchsuchungen von Todesanzeigen in der Gemeinde und lokalen Sterberegistern, die mit der Sterbestammdatei der Sozialversicherungsbehörde verknüpft sind wurden ebenfalls durchgeführt. Die Klassifikationen der Ereignisse wurden von ständigen Ausschüssen überprüft und nach vordefinierten Protokollen beurteilt
Quelle: https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC5995202/

  ▲   - ♫ MP3 ♫

Innere Unruhe wirkt sich auf den Schlaf aus

Wie gefährlich ungesunder Schlaf ist, wurde in klinischen Studien (siehe oben) deutlich aufgezeigt. Die nächste Frage welche sich stellt ist, wie kommt es zu Schlafstörungen, dass entweder ein zu kurzer Schlaf stattfindet oder die Schlafphasen unterbrochen sind. Übersehen wird sehr oft die Rolle der Psyche, welche bedeutenden Einfluss auf die Nachtruhe hat.
Verallgemeinert kann man sagen, dass innere Unruhe sich Nachts auch auf den Schlaf auswirkt. Alle Erlebnisse stammen sie von Kindheit an bis zu den Ereignissen der letzten Jahre, Monate Wochen und Tage, müssen verarbeitet werden. Ich denke jeder kennt dass, das einem vergangene Erlebnisse noch Tage, Wochen, Monate, manchal noch Jahre danach beschäftigen. So lange sie uns beschäftigen, sind sie noch nicht als erledigt verarbeitet und kreisen in unserem Gehirn herum. Die Körperfunktionen versuchen die Ausschüttung von den dadurch entstehenden Stresshormonen zu regulieren, was jedoch über einen langen zeitraum zur Einschränkung der Funktionsfähigkeit etlicher Funktionen führt.
Selbst Ereignisse des vergangenen Tages, wie Streit, Stress, Wut, Enttäuschung, Trauer, also emotional stark bewegte Erlebnisse, das wird jeder schon erlebt haben, können einen den Schlaf rauben.
Wie können vergangene Erlebnisse am besten verarbeitet werden, so dass ein gesunder Schlaf gewährleistet wird? Und wie können Erlebnisse, an die wir uns gar nicht ständig bewusst sind, verarbeitet werden? Zunächst muss festgestellt werden, dass wenn wir über einen längeren Zeitraum schlecht schlafen, es anscheinend noch nicht geschafft haben die unbewussten und bewussten vergangenen Erlebnisse in der Form zu verabeiten, dass wir diesen inneren Frieden haben, der ersehenswert ist.
Und damit sind wir der Lösung der Schlafprobleme und der damit verbundenen gesundheitlichen Risiken schon sehr gekommen. Es muss ein Verfahren angewendet werden, welches uns dabei hilft, die gespeicherten Emotionen, Gefühle, Gedanken und Energien zu neutralisieren.

  ▲   - Das Verfahren der Klangmeditation

Was Schlaf mit der Gesundheit zu tun hat

>>> Weiter zum Verfahren der Klangmeditation <<<

Schnell und Einfach uns eine Nachricht per WhatsApp senden

WhatsApp

Mit dem klicken auf dem WhatsApp Button, erklären Sie sich damit einverstanden, das Ihr Daten (insbesondere Telefonummer und Name) an Facebook und WhatsApp weitergegeben werden. WhatsApp Inc. teilt Informationen weltweit, sowohl intern mit den Facebook-Unternehmen als auch extern mit Unternehmen, Dienstleistern und Partnern und außerdem mit jenen, mit denen du weltweit kommunizierst. Deine Informationen können für die in dieser Datenschutzrichtlinie https://www.whatsapp.com/legal/#privacy-policy beschriebenen Zwecke beispielsweise in die USA oder andere Drittländer übertragen oder übermittelt bzw. dort gespeichert und verarbeitet werden.

Whats App Chat

Lebensberatung Holger Kiefer Spiritueller Lehrer und Coach

Kontakt: Lebensberatung Holger Kiefer Spiritueller Lehrer und Coach
Mo. - Fr. 09:30 - 19:00 Uhr
Mobil: 0162-9291723 E-Mail: beratungholgerkiefer(at)gmx.de

© 2020 by Heil-Weg.de

Heil WegHolger KieferImpressumDatenschutzerklärungWebinar für Dein Glück

  ▲  
Der Weg zum Heil werdenSpirituelles CoachingHeilerausbildung
Inneren Frieden findenSchatten Arbeit
Stress ÜberforderungAnsprechpartner bei Stress
Liebe und SelbstliebeReligion und Selbstliebe
Sich selber lieben lernenDer Weg zur SelbstliebeMit Herz zur Eigenliebe
Glück finden
❖ Krankheit - Gesundheit: ❖ Weiterentwicklung ❖
Dein Weg zur MeditationAnleitung zum meditieren

Heilsamer SchlafHäufige Schlafstörungen
SchlaflosigkeitWie kann ich einschlafen
Schlaflosigkeit Risiko Herz-kreislauf Erkrankungen

Heilung Neurodermitis