Heil-Weg.de

Ernährung bei Neurodermitis - Hausmittel - Die Erkrankung: - Ausschlag am Körper wie im Gesicht, an der Hand, auf der Kopfhaut. Welche Creme, Shampoo, Duschgel, Seife hilft - welches Buch zu dem Thema ist gut. Fachärzte und Spezialisten

Inhalt

Holger Kiefer hier auf Heil-Weg 3 Ganzheitliches Bewusstseins Coaching

Iris Seidenstricker 3

Dr. Sabine Paul 5

Dr. Michael Tank. 8

Jan Kielmann. 10

Dr. Simone Koch. 13

Marc Siebelt 16

Dr. Pouria Taheri 19

Nadja Polzin. 20

Birgit Schroeder 26

Katharina Ziegelbauer 29

Ilga Pohlmann. 31

Heidrun Schaller 35

Dr. rer. nat. Jens Freese. 38

Dirk S. Meyer 41

Michael Droste-Laux. 45

Auerswald. 50

Silvia von Kutzschenbach. 53

Prof. Dr. Marion Raab. 55

Erika West 60

Die Spezialisten mit ihren Vorträgen in den Videos 60

 


Heil-Weg bietet Informationen, Hilfe und Unterstützung auf dem Weg, um innerlich und äußerlich, mental und für den Körper wieder heil zu werden, in die Selbstheilung zu kommen. Dazu braucht es Informationen, manchmal konkrete Hilfe. Das gilt auch für eine Hauterkrankung wie Neurodermitis. Ein Weg für eine gesunde Haut, für ein Leben ohne Hautprobleme. Wenn Du Fragen hast - Kontakt

Wenn ein Kind bereits von Geburt an unter Neurodermitis leidet und die Ernährung umgestellt werden soll, darauf geht der nachfolgende Bericht ein. Interessant sind auch die Kommentare. So schrieb ein Zuschauerer "Was auch helfen kann ist möglichst vielen Gerichten, wenn es passt, Zwiebeln hinzuzufügen, entweder gedünstet oder roh. Hat mir persönlich sehr geholfen, besser als Cortison und Co". Ein anderer schrieb: "Ich empfehle AvocadoB12 Creme, anstelle von Kortison. Nützt weniger schnell aber dafür langfristiger und vor allem ist es nicht schädlich.".

Wir wissen alle dass Stress mehr oder weniger dazu beirägt, auch unseren Körper zu belasten. Zumal auch die gesundheitlichen Probleme zusätzlichen Stress verursachen. Diese kostenlose Anti-Stress-Meditation lohnt sich auf jedenfall einmal anzuhören.
Der Downoad ist kostenlos

Hier geht es zu den Aufzeichnungen für eine schöne und Gesunde Haut
63 der fortschrittlichsten Hautexperten enthüllen ihre Methoden zur Behandlung und teilen mit dir ihre bewährten Tipps & Strategien zu Haut und Hautproblemen.
Du erhältst sofort lebenslangen Zugang so dass Du in aller Ruhe dir diese wichtigen Tipps und Hinweise anschauen kannst, ganz ohne Stress, wann Du Zeit hast:

63 Video-Interviews als Video-Download voller Know-how, Inspiration und erprobten Praxis-Tipps, um eine gesunde Haut zu bekommen sowie mehr Ausstrahlung, Selbstbewustsein und Wohlbefinden zu erlangen
63 Interviews als Audio-Dateien zum Download (MP3-Format), um unabhängig von Raum und Zeit über Haut zu lernen
Die praktische Zusammenfassung mit den 500 wichtigsten Erkenntnissen aller Interviews übersichtlich zusammengefasst als PDF-Ebook
43 besondere Bonus-Beigaben der Experten im Gesamtwert von 620,34 €
Du erhälst vom Anbieter direkt eine bedingungslose 30-Tage Geld-Zurück-Garantie! Du bleibst damit 100% risikofrei. Schreibe ihm einfach eine kurze E-Mail und du bekommst sofort Deine komplette Investition zurück.
(Du erhältst deine Zugangsdaten zum geschlossenen Mitgliederbereich sofort via E-Mail, auch wenn es gerade 3 Uhr nachts ist.)
Das sagen 3 zufriedene Kunden:
“Als naturheilkundlich tätiger Arzt sind mir schon viele Dinge bekannt gewesen. Trotzdem sind da noch viel Neuigkeiten für mich dabei, für die ich offen bin und von denen meine Patienten profitieren können.” - Dr. Heiko H.
“Ich habe wirklich eine starke Verbesserung. Mich sprechen die Leute schon drauf an :D” - Anonym
“Gerade habe ich die Beiträge gekauft und freue mich schon sehr drauf mir die restlichen Interviews in meinem Tempo anzusehen/anzuhören.” - Annette R. aus Berlin
Übersicht über die Themen u.a.: Klassische und alternative Herangehensweisen - Ernährung - Pflege und Kosmetik - Darmgesundheit - Entgiftung - Stress - Vitalstoffe, Licht und Hormone - Sport - etc.
Zum Kauf geht es hier lang: für eine schöne und Gesunde Haut
Nachstehend sind viele weitere Kommentare aufgeführt, welche Dir zeigen, wie hilfreich diese Beiträge sind und wie Du Dein Leben oder das Deiner Familie radikal verbessern wirst.

Weitere Kommentare, Erkenntniss, Erfahrungen und Bewertungen

Liebe Frau Seidenstricker, ganz herzlichen Dank, dass Sie Ihre Geschichte hier erzählen! Der Ansatz, im Gesicht keine Cremes und kein Reinigungsmittel zu benutzen, klingt für mich unglaublich stimmig. Zum Glück habe ich mittlerweiile so gut wie keine Ausschläge mehr, aber früher, immer, wenn ich die fettigen Cremes benutzt habe, die mir die Ärzte empfohlen haben, hat meine Haut mit Pickeln (Akne?) reagiert. Darum habe ich die dann auch weggelassen und nur noch Zincreme und gesättigte Salzlösung (mit Himalaya-Salz selbstgemacht) benutzt. Nun bin ich aber sehr gespannt, wie meine Haut reagieren wird, wenn ich sie nur noch mit Wasser wasche... Nochmals ganz herzlichen Dank für den Tipp!

Hallo Frau Seidenstricker, darf ich fragen mit welchen Mitteln sie sich waschen? Denn ich habe das Gefühl dass nach dem einseifen die Haut sehr trocken wirkt. und dann auch gespannt ist und zu jucken anfängt. Ignorieren sie dieses Gefühl einfach oder haben sie das gar nicht? Und wie entfernen sie Makeup, falls sie das benutzen? Das sind doch auch meist Entferner auf Ölbasis oder haben eine cremige Textur. Vielen Dank für das schöne Interview und ihre Geschichte.

I. Seidenstricker •

Hallo -

danke für Ihre Fragen und Ihr Interesse an meinem Video. (Hier sind alle zu bestellen: für eine schöne und Gesunde Haut) Ich benutze kein Makeup, daher brauche ich glücklicherweise auch nichts zu entfernen. Im Gesicht wasche ich die Haut nur mit Wasser, für den Körper und die Hände nutze ich die Isana-Cremeseife Soft (Amazon). Meine Haut spannt nach dem Kontakt mit Wasser überhaupt nicht mehr.

Anmerkung: Bei Amazon gibt es auch ISANA Cremeseife Milch & Honig Nachfüllbeutel 500 ml für trockene Haut, pflegende Reinigung, mit Honig

Wieder nach oben

2018/07/24182707/Iris-Seidenstricker

Iris Seidenstricker

Autorin, Betroffene, Coach für Persönlichkeitsentwicklung

Iris Seidenstricker ist Autorin, Coach und Trainerin für Themen der Persönlichkeitsentwicklung, Stressbewältigung und Karriere. In ihren Workshops, Seminaren und Büchern vermittelt sie, dass im Leben nie etwas so bleiben muss, wie es ist. Und dass die Lösung – wenn man sie wirklich finden will – oft dort ist, wo man sie gar nicht vermutet.

Iris Seidenstricker weiß aus eigener Erfahrung, dass Neurodermitis eine enorme Herausforderung ist – nicht nur für das Selbstbewusstsein, auch für die körperlichen und seelischen Kräfte und die eigene Lebensfreude. Nach 45 Jahren mit dieser qualvollen Hautkrankheit hat sie einen verblüffend einfachen Weg zur Heilung gefunden.

In ihrem Buch “Ich bin dann mal die Haut retten” erzählt sie von einer beeindruckenden Genesung, gibt tiefe Einblicke in das tägliche Leben mit Neurodermitis und bietet inspirierende Impulse im Umgang mit sich selbst – eine Geschichte, die Hoffnung macht.

Wieder nach oben

Kann es sein Carsten, dass eines Deiner Themen im Zusammenhang dieses Kongresses der Stress sein kann ? Coaching bei Stress hier auf Heil Weg Ich finde angenehm, wenn die Sprecher langsam und deutlich reden. Dann praegt sich das Gesagte sehr gut bei mir ein.

Dieses Interview hat mich wirklich zutiefst bewegt, weil ich auch viele Situationen von Bekannten, Verwandten, Klienten und mir selbst darin wiedererkannt habe. Unbedingt auch alle anderen ansehen - zur Bestellseite Wahnsinn, was Frau Seidenstricker schon alles durch hat und welchen Weg Sie gegangen ist. Wer von Euch war auch schon in den genannten oder anderen Spezial-Kliniken und welche Erfahrungen habt Ihr gemacht :-)? ,


Wieder nach oben

Spezialist für Neurodermitis /12/10103730/HK-Sabine-Paul

Dr. Sabine Paul

Molekular- & Evolutionsbiologin, Autorin, Referentin

Dr. Sabine Paul zeigt in ihrem Buch „PaläoPower“ wie wir das Wissen der Evolution für Ernährung, Gesundheit und Genuss nutzen und vielen Zivilisationskrankheiten die Stirn bieten können. Sie stellt in ihren Vorträgen, Webinaren und Workshops mit ganz praktischen Tipps und überraschenden Infos alle Sinne auf vollen Empfang – und auch mal die eine oder andere Denkweise auf den Kopf. Sie experimentiert leidenschaftlich gerne mit Rezepten und Zutaten, die Körper und Geist beleben. Dr. Paul lebt und arbeitet nach dem Motto: „Wecke und genieße, was von Natur aus in dir steckt“, denn wer sich an seinem genetischen Erbe orientiert, wird mit Hautgesundheit, Leistungsstärke und Wohlbefinden belohnt.

Wieder nach oben

was ich nicht so ganz schlüssig fand: wenn Evolutionsbiologisch die Neurodermitis dazu dienen könnte, dass man mehr Vitamin D bekommt - dann müsste es doch in den Ländern des Nordens viel mehr solcher Fälle geben, weil dort der Vitamin D mangel herrscht?

Hallo liebe Das ist wirklich eine super Frage :-)! Genauso ist es. Als wir als Homo Sapiens aus Afrika hergekommen sind, war eine Anpassung die Aufhellung der Hautfarbe, sodass wir schneller Vitamin D bilden können. Der Mangel an Filaggrin war die andere. Und ja: Umso weiter wir uns in den Norden bewegt haben, desto stärker wurden diese Anpassungen. So kommt Neurodermitis besonders häufig in hoch entwickelten Industriestaaten vor, und hier eher in nördlichen Regionen wie Skandinavien als im Mittelmeerraum. LG,

was hällt sie wohl von Biologica-Spritzen (duplimap z.B.), die intern das Immunsystem runterfahren (neue Schulmedizin-behandlungsmethode bei Neuro, wird derzeit z.B. in der Charité Berlin total gefeiert...?

Den Beipackzettel von " mabs " gelesen .....?......Langzeitfolgen....?

Wie hat Euch das Interview mit Frau Dr. Paul gefallen? Kaum zu glauben, dass uns die Neurodermitis im Laufe der Evolution auch Vorteile gebracht hat - und wenn man es genau nimmt auch heute noch bringt (Vitamin D) oder? und einen guten Start in den Kongress ;-),

ich habe empfohlen bekommen, mich einmal täglich mit einer keimtötenden Seife am ganzen Körper zu waschen, um Keime zu reduzieren. Töte ich damit nicht auch mein Hautmikrobiom? Allerdings habe ich den Eindruck, dass es ein bisschen hilft

Halte ich fuer fragwuerdig, da unsere Haut Bakterien braucht und ich glaube eher, dass es so wie mit Kortison funktioniert, kurzfristig Hilfe, nachhaltig oder heilend null, eher kontraproduktiv.


Wieder nach oben

2018/07/19205637/michael-tank

Dr. Michael Tank

Facharzt für ganzheitliche Dermatologie, Allergologie & Sportmedizin

Neben seinen Tätigkeiten als leitender Verbandsarzt des Deutschen Volleyball Verbandes für Beach-Volleyball, Buchautor und gelegentlicher Experte in TV-Sendungen ist Dr. Michael Tank in erster Linie Arzt – Facharzt für Dermatologie, Allergologie, Sportmedizin und Chirotherapie.

Durch ein breites medizinisches Betätigungsfeld bietet er die ganzheitliche Betrachtung des Körpers, welche in vielen Fällen zu ganz erstaunlichen und hilfreichen Ansätzen und damit zu einer schonenden Heilung führt. Dr. Tank betreibt neben der Schulmedizin Applied Kinesiology (AK) und sieht diese Technik als sinnvolle Erweiterung des medizinischen Spektrums.

In einem Artikel zu seinem 25-jährigen Jubiläum als Arzt für die Nationalteams im Beach-Volleyball ist zu lesen: “Sportverrückt, Querdenker, erfolgreich, kritisch, manchmal belächelt – selbst mit all diesen Facetten ist Michael Tank noch nicht hinreichend beschrieben.”

Sicher wart auch Ihr schon bei unzähligen Hautärzten. Habt Ihr mal das Glück gehabt, an einen Dermatologen wie Dr. Tank zu gelangen - einen Dermatologen der ganzheitlich arbeitet und wirklich die Ursachen angeht und sich nicht nur Eure Symptome anschaut!? LG

Oh ja, das ist wirklich eine erfrischende Ausnahme, . Meine Erfahrungen mit HautärztInnen waren leider auch durchweg so, dass sie sich nur das Symptom angesehen haben (nicht mal das, meist haben sie nur einen kurzen Blick auf meine Haut geworfen und gleich Cortison verschrieben, worauf sie nicht mal immer hingewiesen haben - so nach dem Motto "schmieren Sie mal diese Creme..."). Toll, dass es auch Hautärzte wie Dr. Tank gibt!


Wieder nach oben

2018/07/27163414/jan-kielmann

Jan Kielmann

Experte für funktionelle Medizin & Natural Health Practitioner

Jan Kielmann lebt und arbeitet in Kalifornien (USA) als Ernährungsberater und Natural Health Practitioner (Heilpraktiker) im Bereich der funktionellen Medizin. Er hat einen Master in Human Nutrition (Integrative Ernährungswissenschaften) und arbeite in diesem Fach gerade auch an seinem Doktortitel.

Seit fast 10 Jahren behandelt Jan Kielmann Menschen mit verschiedensten Erkrankungen, u.a Krebs, psychischen Krankheiten oder Autoimmunerkrankungen wie Neurodermitis. Besonders wichtig ist für ihn auch  Krankheitsprävention. Für Jan Kielmann ist Ernährung der Schlüssel für Gesundheit. Daher setzt er bei der Therapie seiner Klienten auf Ernährung, aber auch auf Heilpflanzen.

Außerdem unterrichtet Jan Ärzte in Nutrigenomik und berät Firmen, die im Bereich Diagnostik und Nahrungsergänzungsmittel arbeiten

Wieder nach oben

Sehr Informatives Interview und auch sehr authentisch mit der und dem Experten ( sehr sympathisch) wenn man bedenkt das man den Ursprung aller dinge erforschen sollte um zu wissen was uns gut tut,woraus wir bestehn,und es uns in die richtige richtung lenken kann. Neurodermitis heißt mitdenken! Sehrswertes Video meiner meinung nach, allein dafür schonmal großen dank an das Team und die mühe dafür :) Hier die Beiträge für eine schöne und Gesunde Haut

Bezüglich Neurodermitis und Psychischen dingen gibts ja auch immer verbindungen und da Jan Kielmann auch auf dem Psychischen gebiet aktiv ist wäre es extrem interessant darüber auch etwas zu hören Richtung Angststörungen/Panikattacken/Depressionen

Nach diesem Interview halte ich wirklich viel von diesem Experten und fande das alles eine riesen bereicherung und vorallem sehr verständlich erklärt, nicht gelangweilt hingerattert wie beim 0815 arzt hier steckt interesse von allen seiten drin,einfach toll :)

Ich freu mich so, dass das Video so gut bei dir angekommen ist! Wie gesagt, ist definitiv eines meiner liebsten Videos, das ich gedreht habe. Das Thema ist einfach so spannend und Jan erzählt so angenehm und spannend! Ich bin wirklich gespannt, wann Nutrigenomik auch bei uns in Deutschland mal richtig eingesetzt wird. Es klingt sehr viel versprechend! Falls es hier nicht mehr verfügbar ist, hier geht es zur Bestellung

Mein allererstes Video für Euch :) und definitiv eines meiner Lieblingsvideos. So ein spannendes Thema! Jan hätte noch 10 h und mehr darüber erzählen können. Habt Ihr es euch angeschaut? Was fandet ihr am spannendsten? Schaut unbedingt rein! Bestelle es Dir hier

Also ich bin begeistert von den Informationen, die hier weiter gegeben wurden. Wenn die Schulmedizin nur einen Teil wenigstens in der Beratung von Neurodermitiskranken mit einfließen lassen würden. Aber die Schulmedizin doktert nur an den Symptomen rum. Es kommt einfach nichts.

Ja ich auch! Jan ist echt wie so ein wandelndes Lexikon :)

Danke, viel Neues.... wirklich spannend !

Gerne :)


Wieder nach oben

2018/01/10105452/HK-Simone-Koch

Dr. Simone Koch

Ärztin für Funktionelle Medizin

Frau Dr. Simone Koch ist Ärztin und arbeitet in ihrer Praxis in Berlin. Ihre Grundlagen bilden die Ernährungs- und funktionelle Medizin. In ihrer Praxis bietet sie die unterschiedlichsten Hilfestellungen für Menschen mit Erkrankungen und Beschwerden. Der Fokus ihrer funktionellen Behandlungen liegt auf Patienten mit Autoimmunerkrankungen, wie Neurodermitis. Aber auch Patienten mit anderen Hautbeschwerden hilft sie dabei, die wirklichen Ursachen zu erkennen und sich endlich wieder wohl zu fühlen. Die Patienten stehen immer im Haupt-Blickpunkt. Das Wissen, das sie ihnen bereitstellt, stammt aus den aktuellsten wissenschaftlichen Publikationen. Bei allem ist sie bestrebt, dem Menschen ein gutes Lebensgefühl zurückzubringen.
https://www.nerven-power.de/

Wieder nach oben

Wieder nach oben

Sehr sympathisch :-)

Ich durfte zum ersten Mal mit einer funktionelle Medizinerin sprechen! Frau Dr. Koch ist für mich so etwas wie eine Detektivin! Total faszinierend wie sie arbeitet. Wie fandet ihr das Interview? Habt ihr schon Erfahrungen mit funktioneller Medizin gemacht?

Wie schon direkt am Anfang gesagt wird dass die große masse an Ärzten einfach nur Cortison verabreicht um die ( Symptome worum sich sowieso nur gekümmert wird bei denen) zu lindern bei Hauterkrankten das reichte schon um zu wissen dass das ein interesantes und tolles interview wird :) Finds traurig dass die ärzte nicht selber mitdenken und interesse zeigen und weiterhin mit ihren 2 methoden 1. Cortison 2. Patienten in Studien stecken weiterhin behandeln

Auch meine Erfahrung ist, dass es einer wirklichen Dedektivarbeit bedarf, um die vielen Mosaiksteinchen zu einem Bild zu formen. Unser Koerper ist ein Wunderwerk, was wir nie 100% verstehen koennen, gerade deshalb ist das Zurueckfinden zur Intuition so wichtig. Es ist sicherlich auch nicht arrogant, sondern sinnvoll ausschliesslich Menschen Therapieplaetze anzubieten, die auch mitarbeiten wollen. Insgesamt macht es fuer mich ein rundes Bild und die vorbelegten Plaetze fuer Patieneten spricht eine deutliche Sprache in zweierlei Hinsicht : Qualitaet und Haeufigkeit der Erkrankung.

Dachte ich auch: Funktionelle Medizin findet keine Beachtung im deutschen Gesundheitssystem, aber ihre Warteliste spricht ja irgendwie für sich!

Wie heisst der Test auf autoimmunhilfe/test, den du empfohlen hast zu machen? Da kommen so viele.Du bist eine sehr große Bereicherung für den Kongress. Ich bin wie gebannt wenn ich dir zuhöre.

Auf Ihrer Webseite findest Du Haartests.

Danke aber ich meinte, dass was Frau Dr. Simone Koch im Interview sagte.

Hallo leider war der Test nicht mehr auf der Seite, den Dr. Koch dort erwähnt. Hatte ihn nämlich auch nicht gefunden und Sie nochmal gefragt. Sie meinte, sie hätten wohl einige von der Webpage entfernt. Soll ich sie mal kontaktieren, ob sie einen anderen Anbieter kann? Wäre ja schon wichtig, gerade weil sie es empfohlen hat.

Ja klar frag sie. Danke

mich würde das interessieren

Wird gemacht! Kann etwas länger dauern, die Gute ist grad im Urlaub, aber ich melde mich sobald ich etwas weiß :)


Wieder nach oben

 

2018/01/10105259/Hk-Marc-Siebelt

Marc Siebelt

Therapeut für Ganzheitsmedizin, Gesundheitscoach

Marc Siebelt ist Therapeut für Ganzheitsmedizin, Gesundheitscoach und Entspannungs-Fachmann. In diesen Bereichen ist er in seiner Praxis, dem discover-health.center – im Zentrum für Ganzheitsmedizin am Zürichsee tätig. Dort findet man alles unter einem Dach – verschiedenste alternative und komplementär-medizinische Heilverfahren – basierend auf neuesten wissenschaftlichen Erkenntnissen. Diese Behandlungen ergänzen sich zu einem integrativen, ganzheitlichen Gesundheitskonzept.

Großen Dank an Phillip der nicht nur das interview allgemein führt sondern auch gezielt nach direkten hilfsmethoden/hilfestellungen für Zuhause fragt dafür großes lob genau das was sich viele wünschen und allein der Tipp von Milchprodukte und Weizen mal weglassen eröffnet bei vielen schon eine riesen hoffnung da man solche infos leider nicht bei den 0815 Hautärzten bekommt da gibts nur "Cremen,Cremen,Cremen"

Vielen Dank für Dein liebes Feedback :)! Ich würde mir auch wünschen, dass mal mehr Schuldmediziner über solche Themen reden :(. LG,

Gute Erfahrungen mit Dauer eines halben Jahres gegen Juckreiz kann eine simple Eigenblutspritze in den Po sein.

Ist zumindestens eine Option.

Das hört sich sehr interessant an . Erzähle uns gern mehr davon? :)

Die neueste Information waren vor allem die Aussagen über den Darm, Stuhlanalysen und Ernährung in Bezug auf Milch Kasein und Gluten. Meine Tochter , 12J, leidet seit dem Säuglingsalter an der Neurodermitis und ich habe schon so viele Ärzte aufgesucht, Kliniken, Creme´s ausprobiert, Rezepturen etc. , aber eine Stuhluntersuchung hat noch niemand in Betracht gezogen auch nicht generell die Darmsanierung. Ich hoffe, dazu gibt es noch spezielle Tipps.

Wir haben dem Thema Darm einen extra Tag gewidmet - Tag 6. Aber zu Darmgesundheit erzählen wirklich viele der Experten in den Videos - zur Bestellung, weil das so ein wichtiges Thema ist bei Neurodermits. Und Ernährung eigentlich genauso, schau unbedingt auch die Videos zum Thema Ernährung. Das Video über Milch mit Dr. Freese ist besonders spannend. Er hat einen Patienten mit dabei, der in seiner Kindheit an Neurodermitis erkrankte und jetzt mit über 50 Jahren zum ersten Mal symptomfrei ist dank Ernährungsumstellung.

Hallo ! Danke Dir für Dein Feedback :-)! Selbstverständlich wird es auch dazu noch Tipps geben ;-). LG,


Wieder nach oben

 

2018/07/19205632/dr-pouria-taheri

Dr. Pouria Taheri

Facharzt für Orthopädie, Unfallchirurgie, Sportmedizin

Dr. Pouria Taheri ist Facharzt für Orthopädie und Unfallchirurgie mit dem Schwerpunkt Sportmedizin. Als Medical Coach der adidas Runners ist er neben der Betreuung von akuten und chronischen Verletzungen für den ganzheitlichen Ansatz zwischen Leistungsoptimierung und Verletzungsprävention verantwortlich.

Als ehemals von Betroffener einer Autoimmunerkrankung der Haut hat er auch irgendwann begriffen, dass ihm die Schulmedizin nicht langfristig von seinen Hautproblemen befreien kann. Heilung fand er dann über eine ganzheitliche Herangehensweise und entwickelte während seiner Krankheitsgeschichte „Pouri-Regeln“, die er nun an andere weitergibt.


Wieder nach oben

 

2018/07/19211128/HK-Nadja-Polzin

Nadja Polzin

ganzheitliche Ernährungsberaterin, Autorin & Betroffene

Nadja Polzin ist ganzheitliche Ernährungsberaterin, Autorin und Bloggerin. Nach dem Studium der Wirtschaftswissenschaften widmete Nadja sich aufgrund Neurodermitis, starker Allergien und weiterer psychischer Beschwerden dem Selbststudium der Ernährungswissenschaften und gründete die Beratungsplattform www.foodlinx.de

Nadja lebt heute frei von Neurodermitissymptomen. Unter anderem coacht sie Menschen mit Neurodermitis und hilft ihnen durch Ernährungsumstellung und Lifestyle-Änderungen ihre Symptome zu verbessern.

Wow das hat mir super geholfen, wo juckt es , was habe ich in in meinem Leben noch nicht getan. Ein grosses Thema wenn man immer für andere da ist.53J.

Das war mein allererstes Interview.... ich glaube man merkt auch wie nervöse ich war. Gott sei Dank war Nadja super lieb und hatte ja einiges zu erzählen :) Habt ihr ähnliche Erfahrungen gemacht?

Hat doch super geklappt :).

Danke :)

Sehr sympathisches interview und wirklich authentisch ich finde es super dass die (experten) auch soviele wege mitgeben die nicht nur die krankheit betreffen sondern wie einen Lebenswandel der auch zeigt das der kopf eine große rolle spielt vorallem bei Stress
Coaching bei Stress hier auf Heil Weg

Viele merken den alltagsstress gar nicht wie zb der permanente druck einer unglücklichen beziehung der auf vielen seelen lastet, hierfür auch nochmal Großen dank an für die mühe, toll gemacht :)

Danke :) Ach ich freu mich so über Eure Worte.... ihr glaubt gar nicht wie erleichtert ich bin, dass ihr die Videos so mögt!

Ich leide seit dem säuglingsalter an Neurodermitis (mittlerweile 24Jahre jung) und ich bin mittlerweile echt ein skeptiker was "hilfreiche" dinge in der richtung angeht da ich wie viele andere etliches zeug ausprobiert habe von neuen studien bis zu 100Cremes+ Angemischte in alle richtungen. Alle möglichen öle etc. aber wer mit denkt und die infos einfach mal hinterfragt für sich selbst der wird merken dass das hier super quellen sind die auch viel sinn machen vorallem da am ende die wichtigen dinge immer nochmal gennant werden.

Ich lebe immernoch mit vielen schüben aber die interviews hier ermöglichen mir viele neue einblicke und ich sehe positiv auf die versuche und besserungen in meinem leben vorraus deshalb nochmal großen dank dafür und beste gesundheit für Philip und auch dich :) Ps. Ich hoffe diese 0815 Hautärzte bilden sich schnellstmöglich auch in andere richtungen fort denn das stumpfe verschreiben von Cortison cremes ohne andere faktoren zu berücksichtigen grenzt an körperverletzung.. ich nahm an studien teil für teilweise "rheuma patienten" produkte die auch bei Neuro helfen sollten aber nix half, leider hatte ich da keine infos bezüglich Darm/Ernährung und allen anderen dingen die hier super angesprochen werden deswegen wirklich DANKE

Wie schön zu hören! Also damit meine ich, dass du so viele neue Einblicke durch unseren Kongress bekommst. Ich hoffe, dass du vielleicht einiges noch umsetzen kannst und die Schübe dadurch weniger werden :)

Nadja spricht mir aus dem Herzen, Ernaehrung,Darm und Emotionen sind die wichtigsten Bausteine/Fundament die Gesundheit

ausmachen. Im Grunde ist es traurig wie weit wir von unserem Selbst entfernt sind, dass wir Krankheiten brauchen, um etwas in unserem Leben zu aendern.

Ja da stimme ich dir zu! Viele der Experten sagen auch immer, dass man eigentlich fast schon dankbar sein muss, wenn sich Neurodermitis zeigt. Sie ist ja irgendwie ein Zeichen, dass so einiges im Körper und/oder Geist grad nicht so optimal läuft und das man unbedingt was tun sollte.

vielen Dank super vORTRAG !! Hier wird mein eigener Weg beschrieben toll mache ich doch fast alles richtig .Ernährung Paleo Low Carb .Im Moment Darmreinigung mit anorganischem Schwefel .Von einigen Menschen die mir nicht gut taten getrennt .Arbeit am Selbstbewusstsein .Eine Frage die mich aber noch beschäftigt.Kann Psoriasis im Rachenraum auftreten ?Nase und Gehörgang vorhanden gewesen .Sorge jetzt sehr gut für mich

Hallo Christel, Psoriasis ist ja so richtig fies. Ich weiß, dass man sie in den Augen bekommen kann. Würde mich also im Rachenraum nicht wundern, aber leider weiß ich das nicht. Wie läuft denn deine Darmreinigung mit dem Schwefel. Finde das auch spannend. Würde ich auch gerne mal ausprobieren.

Hallo , vielen lieben Dank für deine Antwort .Ja die Psoriasis kann auch in die Organe Herz Nieren usw. das weiß ich mitlerweile In der Nase und Gehörgang schon vorhanden ruht im Moment .Das habe ich alles ohne Medikamente erreicht .Darm OP war 2007 danach habe ich alle Medikamente abgesetzt.Habe jetzt mit dem Coimbraprotokoll Vitamin D3 20000am Tag genommen dazu Magnesium 400 K2 und andere NEMs bis mein Speicher auf 120ng voll war dann auf Erhaltung ab 80ng gegangen mit 10000pro Tag .Ernährung kein Getreide Milchprodukte Nachtschattengewächse Zucker alles Glutenfrei wenig Obst Laktose frei .Nun habe ich in der Selbsthilfegruppe erfahren das der Darm erst Grundreinigung braucht um dann auch nach Antibiotika wieder mit Meeresalgen aufgebaut zu werden .6Wochen 3x täglich eine Messerspitze anorganischer Schwefel !Organischen hatte ich vorher schon genommen hat auch etwas geholfen .Zur Zeit etwas Erstverschlechterung nach einer Woche und dann wird es besser .Kann sein das meine Psoriasis dadurch so heftig reagiert nicht dort wo sie sonst schlimm war sondern an der versteckten Stelle und das ist scheinbar der Rachen ,mal sehen wie es weiter geht .

Oh wow! Da hast da ja ein ganz schönes Programm! Aber ich bin unheimlich beeindruckt, du setzt wirklich so ziemlich alles um, was die Experten in meinen Interviews auch meistens geraten haben. Eines ist mir aufgefallen: schau dir definitiv mal das Video mit Dr. Schmiedel über Omega 3 (Bestelllink) an. Ich glaube, das wäre noch eine super Ergänzung zu deinen Supplementen. Das war eines meiner Lieblingsinterviews und ich supplementiere seit dem Interview selbst. Ich schreibe übrigens für Farbenhaut.de, das ist ein Blog rund um das Thema Psoriasis. Ich hab mich deshalb mit Dr. Schmiedel auch noch nachher über Psorasis unterhalten und er arbeitet immer mit Vitamin D und Omega 3 und dann schaut er noch ob Zink und Selen im richtigen Bereich sind. Aber er meinte, er behandelt alle entzündlichen Erkrankungen so ziemlich auf dieselbe Art und Weise und daher passt das Video hier definitiv auch zu Psoriasis. Er erwähnt in dem Interview auch einen seiner Psoriasis-Patienten, da gab es nämlich fast schon so was wie eine Wunderheilung mit dem Omega-3 Fischöl! Sehr beeindruckend! Und Dr. Schmiedel ist einfach so nett! Das war so ein schönes Interview!

Danke liebe Omega 3 nehme ich schon 15Jahre hat mir damals mein Hausarzt schon geraten ,außerdem alle BVitamine L-Carnitin L-Glutamin Curcuma Selen Zinkkur habe ich auch schon gemacht .Habe mir diese Dinge im Laufe der letzten 10J. selber gesucht weil ich die Nebenwirkungen von Z B .MTX nicht mehr ausgehalten habe ,Erst war es nur Psoriasis Vulgaris dan P Arthritas dazukam dann das Sapho Syndrom Fibrom. und Arthrose also alles Autoimmunerkrankungen und da habe ich mir gedacht ohne Medikamente kann es mir auch nicht schlechter gehen Rollstuhl stand dann 2007da und da war für mich Schluss. Alles abgesetzt und dann selber geholfen .Heute schaue ich nur auf Qualität ,das ich gutes Fischöl aus Norwegen habe und alles in guter Bio Verfügbarkeit vertraue mal auf die Angaben dafür geht natürlich im Monat fast meine kleine Behinderten Rente drauf aber der Körper dankt es mir !Du darfst gerne unser Gespräch in die Gruppe vielleicht hilft es Jemanden .Ich schaue das Vidio von Dr,.Schmiedel auf jeden Fall .Habe den Autoimmunkongress auch geschaut und viel gelernt aber auch viel bestätigt !

1

Wow, ist wirklich schön zu hören, wie du dir selbst helfen konntest.

Ich bin mir grad nicht sicher, ob und wie man das hier auf Heil Weg kam. Aber ich hab gesehen, dass du super aktiv bist. Bitte mach weiter so, ich denke, dass du vielen Leuten mit ihren Fragen weiterhelfen kannst. Du hast ja einen Riesenerfahrungsschatz!

Ich wünsch dir auf alle Fälle weiterhin viel Erfolg und alles alles Gute!!


Wieder nach oben

 

Spezialist für Neurodermitis /12/10105403/HK-Birgit-Schroeder

Birgit Schroeder

Heilpraktikerin, Master in kPNI

Birgit Schroeder hat in ihrer Praxis in Köln ein Therapie-Angebot, welches durch intensive Weiterbildung im Bereich der Ernährungsphysiologie und des Master-Studiums in klinischer Psycho-Neuro-Immunologie (kPNI) geprägt ist. Auf Grundlage ihres Studiums in kPNI, wo vernetztes Denken als innovativer Teilaspekt der Medizin einen Schwerpunkt bildet, hat sie sich nicht auf bestimmte Krankheitsbilder spezialisiert. Körper, Geist und Seele möchte sie durch ihre Therapieansätze auf wissenschaftlich fundierter Basis in Einklang bringen. Das Behandlungsprotokoll wird individuell auf die Erkrankung und auf den Menschen abgestimmt. Auch Hautpatienten betreut sie oft in ihrer Praxis.

Wieder nach oben

Juckreiz einfach wegsuggerieren, davon halte ich nüscht....... das wäre so, als würde ich ein rotes Warnlämpchen im Armaturenbrett einfach zukleben..... man sieht dann zwar nicht mehr, das vor einem Motorschaden gewarnt wird, der Schaden bleibt aber bestehen..... es gibt Möglichkeiten mit Hilfe von Hypnose die der Neurodermitis zu Grunde liegenden Emotionen aufzulösen und damit optimale Bedingungen zu schaffen, um Schübe erst gar nicht mehr auftreten zu lassen..... ich arbeite regelmäßig mit auflösender Hypnose und bin begeistert, was sich da für meine Klienten an Veränderungen ergeben.....

Danke für Dein ehrliches Feedback Esther. So hat es Birgit denke ich nicht gemeint :-). Aber super, dass Du Dich auch für Hypnose interessierst. Darüber werden wir am dritt-letzten Tag auch sprechen ;-). Spätestens dann solltest Du also wieder dabei sein. LG,

Ich interessiere mich nicht nur für Hypnose, ich bin Hypnosetherapeutin..... Mike Schwarz, mit dem ihr sprecht, ist mein Kollege :-)

kPNI gehoert fuer mich zu den ganz interessanten wissenschaftlich begruendeten Ausbildungen, die mich an Ganzheitlichkeit nicht zweifeln lassen. Als Patient wuerde ich mich dort gut aufgehoben fuehlen.

Ich selbst komme auch aus der kPNI und Birgit ist eine meiner Dozenten. Wer von Euch hat schon einmal von der kPNI gehört? Was findet Ihr besonders spannend daran? LG,


Wieder nach oben

 

2018/07/19205635/kathrin-ziegelbauer

Katharina Ziegelbauer

TCM-Ernährungsberaterin, Autorin

Katharina Ziegelbauer ist diplomierte TCM-Ernährungsberaterin und Autorin. Sie bekam mit 12 Jahren Neurodermitis, die mit 19 ihren Höhepunkt mit offenen Ekzemen und starkem Juckreiz erreichte. Auch Cortison half nicht mehr. Da begann sie das erste Mal zu realisieren, dass die Ernährung eine Rolle spielen könnte. Die Ernährungsumstellung nach TCM war ein Faktor, der ihre Symptome verschwinden ließ.

Nach einer Ausbildung zur diplomierten TCM-Ernährungsberaterin hat sie seitdem viele Neurodermitis-Patienten beraten. Diese konnten mit den einfachen Ernährungsrichtlinien aus dem alten Erfahrungsschatz der Traditionellen Chinesischen Medizin ihr Hautbild deutlich verbessern. Ihr Buch “Jucken ade – richtig essen bei Neurodermitis” ist sehr beeindruckend, enthält umfangreiches Wissen, wie die richtige Ernährung helfen kann, die Krankheit in den Griff zu bekommen.


Wieder nach oben

 

2018/07/27163644/HK-Ilga-Pohlmann

Ilga Pohlmann

Autorin, Ernährungsexpertin & Bloggerin

Ilga war seit ihrer Kindheit zuckersüchtig, ohne dass es ihr bewusst war. Heute kann sie aber entscheiden, ob sie Kuchen, der ihr angeboten wird, wirklich essen möchte oder nicht. Ihre Antwort ist jetzt fast immer NEIN – und das ohne das Gefühl eines Verzichts. Auch die Symptome ihrer Neurodermitis konnte sie  durch den Verzicht auf Zucker größtenteils in den Griff bekommen.

Sie ist so begeistert von der Zuckerfreiheit, dass sie ihre Erfahrungen weitergeben möchte. Mit ihrem Blog motiviert und inspiriert sie zu einem gesünderen Leben – ohne Zucker, was der Hautgesundheit überaus zuträglich sein kann.

Wieder nach oben

Hallo ,ja ich lebe seit Dez.2017 fast zuckerfrei Obst fast nur Beeren und das in kleinen Mengen .Mein Kandida meldet sich nicht mehr ,meine Psoriasis gut! Danke für diesen guten Vortrag ist alles einfacher zu bewältigen als man denkt .Allerdings hatte ich jetzt in der über 30°Phase unglaublich Heißhunger auf Eis habe zweimal nachgegeben und dann nach Paleo Rezept selber gemacht ,wie gesagt geht alles .Habe kein Übergewicht und trotzdem seit Dez .3kg verloren ist auch ok nur mehr darf es nicht werden bin ja schon über 70J,

Wirklich toll, wenn man das so hört! Zucker ist ja einfach so tief in unserer Kultur verwurzelt. Am Anfang ist es bestimmt super schwierig! Und ich glaube, kleine Ausreißer, wie dein Paleoeis, sollte man dann auch genießen :)

Danke für das sehr sympathische tolle Interview! Das heißt man soll auch während des Zuckerentzugs auf die meisten Obstsachen verzichten wegen der Fruktose?? In manchen Gemüsesorten ist ja auch recht viel Fruktose enthalten. Und wie sieht es mit Honig oder Kokoszucker etc aus?

Ja, Ilga ist super sympathisch oder? Ja genau, also Fructose triggers das Verlangen nach Süßem und Honig und Kokoszucker ist halt alles Zucker. hat in der Gruppe gepostet, er lebt nämlich auch zuckerfrei seit einem Jahr:

"Zucker hat zwei Probleme: Suchtähnlich und unnatürliche Wirkungen auf den Körper (starke Insulin Ausschüttung (proentzündlich), bringt das Mikrobiom durcheinander, etc). Wenn dann solltest du also eine natürliche Alternative nutzen, die keine Insulinausschüttung nach sich zieht und eine eher geringe Süßkraft hat, damit es dein Verlangen nicht zusätzlich anheitzt. Ich lebe nun auch schon seit mehr als einem Jahr zuckfrei, nutze wenn dann nur Erythrit (gibt's mittlerer überall zu kaufen) und esse moderat Obst. Erythrit funktioniert Insulin unabhängig und hat eine geringere Süßkraft als Zucker. Übertreiben sollte man es aber auch damit nicht" und

"Hinter diesen chemischen Begriffen verbirgt sich Zucker:

Agavennektar, Agavensirup, Apfelsüße, brauner Reissirup, brauner Rohrzucker, brauner

Zucker, Dextrin, Dextrose, Fruchtsaftkonzentrat, Fruchtzucker, Gerstenmalzsirup,

Fruktosesirup, Invertzucker, Karamell, Kokoszucker, Kokosblütennektar, Magermilchpulver,

Maissirup, Maltodextrin, Molkenpulver, Muscovado-Zucker, Palmzucker, Raffinierter Zucker,

Raffinose, Rohrohrzucker, Rohkristallzucker, Rohrzucker, Saccharose, Sucrose, Süßmolkenpulver, Verdampfter Zuckerrohrsaft, Vollrohrzucker, Zuckerrübensirup"

Ich hoffe, das konnte dir weiterhelfen!

Das Video solltet ihr auch einfach mal schauen. Zum einen wieder eine Neurodermitis-Erfolghsstory. Ilga lebt seit ein paar Monaten symptomfrei. Aber was ich so verrückt an diesem Video finde, ist das wir tatsächlich über Zucker sprechen und nicht über irgendeine verboten Droge. Super spannend, was Ilga erzählt. Es lohnt sich auch definitiv auf ihrem Blog www.endlichzuckerfrei.de vorbeizuschauen. Hat jemand von euch schon mal zuckerfrei gelebt? Oder lebt vielleicht sogar zuckerfrei? Vor diesem Interview kam mir das nie so wirklich in den Sinn! Infos hier


Wieder nach oben

 

2018/07/19210553/HK-Heidrun-Schaller

Heidrun Schaller

Angehende Biologin, Autorin, „Paleo“ Expertin

Heidrun Schaller war eine ambitionierte Hochschulstudentin mit ebenso ambitionierten Plänen für ihre Zukunft, als ihr kurz vor Studienabschluss eine schwerwiegende Diagnose einen Strich durch die Rechnung machte. So kam es, dass sich ihre Interessen radikal verlagerten und sie all ihre Energie und Ressourcen in die Verbesserung ihrer Gesundheit und Lebensqualität steckte. Nach einer Odyssee durch die konventionelle und alternative Medizin stieß sie auf die Paleo-Ernährung, die sie theoretisch und praktisch überzeugte.

Frau Schaller ist heute eine der führenden deutschen Expertinnen zum Thema Paleo. In ihrem Buch “DIE PALEO (R)EVOLUTION” erklärt sie – auf Grundlage der neuesten wissenschaftlichen Erkenntnisse – wie die “Steinzeit-Ernährung” bei vielen Autoimmunerkrankungen – wie auch Neurodermitis eine ist – helfen kann. Weiterhin ist Frau Schaller dabei noch ein zusätzliches Biologie-Studium abzuschließen, um selber forschend tätig werden zu können und endlich eine Lösung für verschiedenste Zivilisationskrankheiten zu finden.

Als ich mit der Paleo Ernährung begonnen habe, war das Buch von Heidrun soetwas wie eine Bibel für mich :-). Habt Ihr diese Form der Ernährung auch schon probiert? Ist es Euch leicht gefallen, hat es Euch geholfen? LG, ;-)


Wieder nach oben

 

2018/02/10105552/HK-Jens-Freese

Dr. rer. nat. Jens Freese

Naturwissenschaftler, Orthomolekular-Therapeut & Master in kPNI

Diplom-Sportwissenschaftler (Deutsche Sporthochschule), Master in Clinical Psychoneuroimmunology (Uuniversity of Girona), Promotion in Naturwissenschaft

Neben dem Sportstudium an der Deutschen Sporthochschule Köln schloss Jens Freese als einer von wenigen Europäern den European Master in Clinical Psychoneuroimmunology an der Universität Girona in Spanien ab.

Seit 20 Jahren berät und coacht der ehemalige Leistungssportler Menschen mit chronischen Gesundheitsstörungen, wie Neurodermitis, und Profisportler in Ernährungs-, Leistungs- und Regenerations-Fragen.

In seiner Lehrtätigkeit als wissenschaftlicher Leiter der Deutschen Trainer Akademie in Köln hat der gebürtige Ostfriese bis heute weit über 5000 Trainer und Therapeuten in den Fachgebieten Fitness, Ernährung, Diabetes, Sporternährung, Stoffwechsel, Stressmanagement, Sportimmunologie, Burnout und Motivationspsychologie ausgebildet.

Zudem publiziert er regelmäßig in nationalen und internationalen Fachzeitschriften.

Wieder nach oben

Dieses Video tut mir ein bisschen in der Seele weh - ich liiiiiebe Milchprodukte. Aber ja, Dr. Freese hat wirklich gute Argumente, er hat mich persönlich überzeugt. Unbedingt dieses Video schauen! (Bestellung) Dr. Freese hat nämlich seinen Patienten Frank Gothe dabei und beide erzählen die Erfolgsstory der Behandlung von Frank. Mit über 50 Jahren ist er das erste Mal seit seiner Kindheit wieder symptomfrei und das jetzt schon fast 3 Jahre... tolle Geschichte! Habt ihr irgendwelche Erfahrungen mit Milchprodukten und Neurodermitis?

Oh ja!! Ich habe Weizen, Kuhmilchprodukte, Zucker und Schweinefleisch weggelassen und war bei einer Heilpraktikerin in Behandlung. Meine Neurodermitis ist weg, es lohnt sich!!!

Das meinte auch mal zu mir, dass wenn man Milch, Zucker und Gluten weglässt, sich eigentlich immer das Hautbild verbessern müsste. Echt verrückt, dass das scheinbar so gut funktioniert und doch so unpopulär ist. Wie hast du das mit dem Schweinefleisch herausgefunden? Ist das eine Unverträglichkeit? Ich finde das grad auch einen verrückten Zufall. Ich blogge ja auch für Farbenhaut.de -da geht's um Schuppenflechte- und bei mir hat diese Woche auch jemand kommentiert, dass sie so starke Schübe durch Schweinefleisch und Schweinegelatine bekommt.

Wieder nach oben


 

2018/07/27163342/dirk-s-meyer

Dirk S. Meyer

Ernährungs- & Lebensmittelwissenschaftler, Referent

Dirk S. Meyer ist veganer Ernährungs- und Lebensmittelwissenschaftler und bietet als Coach neben Ernährungsberatung auch Lebensberatung zur Auflösung limitierender Glaubenssätze und inneren Blockaden an. Auf seiner Webseite “Einfach so vegan” bietet er Interessierten Informationen und Rezepte für einen einfachen Einstieg in die vegane Ernährung . Als Redner ist Dirk entspannt, humorvoll und offen für den Dialog mir Anders-Essenden. So möchte er zum Philosophieren, Diskutieren und zum Ausprobieren anregen. 

Dirk leidet an Asthma, Heuschnupfen, Nahrungsmittelunverträglichkeiten und Neurodermitis seit seinen frühsten Kindheitstagen. Seit er sich vegan ernährt, haben sich alle seine Symptome schlagartig verbessert!

Wieder nach oben

Das gesunde Ernährung zwingend vegan sein muß ist nicht richtig.

Ich habe die Erfahrung gemacht, das vegane Ernährung überhaupt nichts für mich ist....... Ich habe lange, lange Zeit alle möglichen Hebel in Bewegung gesetzt, um mich vegan zu ernähren. Mit Ernährungsberatung und Ernährungstagebuch und allem Pipapo..... Ich bin mehrfach in der Zeit mit Synkopen in der Notaufnahme des örtlichen Krankenhauses gelandet..... Nach vielen Tests und Ausschlußdiäten kam heraus: Getreide geht nicht (Zöliakie), Pseudogetreide geht nicht, Nachtschatten gehen nicht, Fructose ist auch ein Thema, Leguminosen gehen auch nicht und Nüsse fallen auch weg....... also: wie soll ich es schaffen mich vegan zu ernähren?

Sehr guter Vortrag !War 3Jahre im : Buddhismus mache täglich Meditationen und auch Yoga .Habe aber erlebt das in der Ernährung alles gegessen wird ,wurde alles auf uns und unsere Lebensart abgestimmt da wir hier den richtigen Buddhismus sicher nicht so leben können .Deshalb denke ich jeder muss für seinen Körper raus finden was ihm gut tut .War totaler Veganer richtig überzeugt aber leider für mich nicht richtig ,dann mit 3Wochen AIP angefangen jetzt Paleo Low Carb und alle Autoimmunerkrankungen gut im Griff .Allergien in der Form Gott sei Dank nicht .Also Fisch ,Weiderind ,Eier Geflügel Bio klappt recht gut natürlich hofft man das der Fisch nicht belastet ist deshalb mache ich zwischendurch eine Ausleitung .Nun habe ich keine Mangelerscheinungen mehr ,das ist meine Erfahrung

Joh, die Erfahrung habe ich auch gemacht..... Vegan ist nicht mein Weg und der meiner Töchter auch nicht..... ich bin in meiner veganen Zeit mehrfach mit Synkopen in der Notaufnahme des örtlichen Krankenhauses gelandet und bei meinen Töchtern ist die Haut richtig fies geworden..... AIP und jetzt Paleo LowCarb teilweise sogar Ketogen und alles ist schick ;-)

super das freut mich ist auch mein Weg

Dieses Mal kannte ich mich sogar recht gut aus mit dem Thema. Ich war mehr als 10 Jahre lang Vegetarier und habe auch immer mit der vergangene Ernährung in der damaligen Zeit geliebäugelt. Ich finde Dirks Geschichte sehr beeindruckend. Er hat/hatte ja wirklich mit einigen schlimmen Allergien und Neurodermitis zu kämpfen und lebt heute so gesund und relativ symptomenfrei. Sehr motivierende Geschichte und super schön, dass er jetzt mit seinem Coaching auch andere Menschen unterstützt.


Wieder nach oben

 

Spezialist für Neurodermitis /12/10105710/HK-Michael-Droste-Laux

Michael Droste-Laux

Ausbilder für Heilpraktiker, Naturkosmetik-Experte, Autor

Michael Droste-Laux kennt als Drogist der klassischen, traditionellen Schule und als Fachkaufmann für Marketing den Beauty-, Gesundheits- und Pharmazeutischen Markt aus verschiedenen Perspektiven. Vor 20 Jahren entdeckte Droste-Laux bei der federführenden Entwicklung eines Gesundheitskonzeptes die Bedeutung des Säure-Basen-Haushaltes und spezialisierte sich auf diese Thema. Seitdem gibt er sein Wissen in Vorträgen weiter und unterrichtet an Heilpraktikerschulen. 2006 gründete er in Augsburg eine Firma für Basische Naturkosmetik. In seinem Buch „Gift auf unserer Haut“ erklärt er, warum herkömmliche Kosmetik schadet, zu Hautbeschwerden führen kann und wie basische schön und gesund macht.

Wieder nach oben

hier wurde sehr gut erfasst das die Psyche eine große Rolle für die Haut spielt .Die beste Kosmetik hilft nicht wenn es im Körper und die Psyche nicht stimmt kann ich so bestätigen

Hallo, leider konnte ich aus Zeitmangel das Interview nur in Auszügen anhören. Sehr interessant fand ich den Hinweis darauf, dass Pflegeprodukte zu häufig in den sauren pH-Wert-Bereich gehen.

Bitte geben Sie mir einen Link, falls dies nicht der richtige Platz ist, Fragen zu eigenen Problematiken zu stellen!

Aktuell habe ich seit einigen Monaten Probleme an den Schienbeinen und der Oberseite der Unterarme / Handrücken:

Poren und Haarfollikel verstopfen oft (schuppenartiger Deckel, gerötete Pustel oder winzige Eiterpünktchen, es handelt sich aber eher nicht um eingewachsene Haare, denn diese Entzündungen treten z.T. auch um schon herausgewachsene Härchen herum auf). An den Schienbeinen habe ich Reibeisenhaut. Das alles auf dem Hintergrund einer schon seit der Kindheit bestehenden Neurodermitis, die aber im großen und ganzen nur die Hände betrifft, an den Schienbeinen hatte ich nie etwas.

Bisher war ich damit noch nicht beim Arzt. Mein eigener Verdacht fällt auf eine Keratosis pilaris. Für diese las ich als Pflegeempfehlungen SalicylSÄURE und andere säurehaltige Präparate - Herrn Droste-Laux zufolge ungeeignet für die Pflege - sowie Urea-Lotion, deren pH-Wert mir nicht bekannt ist. (In der Vergangenheit hat meine Haut auf Urea eigentlich nie gut reagiert, nämlich mit allergischem Jucken oder Brennen.) Was meinen Sie dazu - haben Sie eine Empfehlung? Ich bin mir nicht sicher, ob Einölen mit Ölen wie Mandelöl, Karottenöl, Olivenöl das Problem eher bessert oder es im Gegenteil verstärken würde.

Übrigens: Nivea vertrage ich in Hinsicht Neurodermitis noch am besten, bei akuten Schüben verwende ich gelegentlich etwas cortisonhaltige Diproson-Salbe. Für die trockene, schuppende und Haut benötige ich aber dringend eine Alternative.

Was die Ernährung betrifft, so tue ich eigentlich schon eine Menge vom Empfohlenen. Ich werde in der Zukunft verstärkt Gluten vermeiden.

Einige Fragen habe ich noch zur Ernährung (hier tue ich schon eine Menge vom Empfohlenen, so dass ich an dieser Schraube nicht mehr viel drehen kann...)

Bestehen Erfahrungen mit Obst - könnte dies (bzw. bestimmte Sorten) die Problematik auslösen oder verstärken? Und wie steht es mit Essig? Wie kann ich von der Ernährung her die Haut wieder feuchter machen? Über viel Trinken, feuchtigkeitshaltige Lebensmittel wie Obst und Gemüse und Einnahme von Ölen (was außer Lein-, Hanf-, Nachtkerzenöl hat noch viel Omega-3?) hinaus?

Ich hoffe, hier einige Antworten zu bekommen, vielen Dank!

Wieder nach oben

vielen Dank für Deine ausführliche Frage(n). Fast alles wird in den 3 Interviews des heutigen Tages behandelt und manche Dinge besprechen wir auch noch an anderen Tagen mit weiteren Experten.

Ich denke es macht keine Sinn, Dir jetzt einen sehr langen Text zurück zu schreiben, der letztelich auch wieder nur neue Fragen für Dich aufmachen würde. Nimm Dir unbedingt die Zeit und schaue die Interviews. Dann wirst Du genau lernen, wie Du mit Deinen Problemen umgehen solltest.

Ich weiß, dass das aufwendig ist, aber Gesundheit bedeutet sich aktiv und ausführlich mit diesen Thematiken auseinanderzusetzen :-).

Vielen Dank, , inzwischen habe ich schon gemerkt, dass es Sinn macht, mir die Beiträge zu bestellen. Denn die Interviews sind nicht nur voll von Informationen, die ich mir herauspicken kann, sondern bauen mich auch seelisch auf, weil sie alle so positiv bestärken, dass auch eine Problemhaut wieder ins Lot kommen kann - es wird also gut tun, sie immer wieder einmal anzuhören. Danke. für Euer Engagement, diesen Kongress mit den vielen zur Schulmedizin alternativen An- und Einsichten zu organisieren! Hier der Link: für eine schöne und Gesunde Haut

Ich hoffe übrigens (bzw. rege an), dass Ihr im Anschluss ein Forum einrichtet, in dem sich Betroffene austauschen können und wo gelegentlich die am Kongress beteiligten Experten einen Kommentar zu den angesprochenen Themen abgeben.

Ich war begeistert von dem Interview mit Herrn Droste-Laux. Auch für mich hat seine Sichtweise viele neue Facetten gebracht und ich konnte in dem Interview und vielen weiteren Gesprächen mit ihm viel lernen. Was war für Euch neu? Was habt Ihr aus diesem Interview mitgenommen?


Wieder nach oben

 

Spezialist für Neurodermitis /12/10110004/HK-Martin-Auerswald

Martin Auerswald

Angehender Doktor der Biochemie & Experte für Autoimmunerkrankungen

Martin Auerswald ist studierter Biochemiker und angehender Doktor der Biochemie. Er hat es sich zur Aufgabe gemacht, schwere Gesundheitsthemen in möglichst einfache und wissenschaftlich fundierte Praxistipps zu verpacken – so gibt er jedem Leser die Möglichkeit, seine Gesundheit selbst in die Hand zu nehmen und damit auch lang bestehende Gesundheitsprobleme zu beseitigen.
Martin hat in den letzten Jahren hunderte Artikel, eBooks und ein Buch über gesunde Lebensführung geschrieben und erreicht damit jedes Jahr Hunderttausende Leser. Auf http://schnelleinfachgesund.de schreibt er über schnelle und einfache Tricks für mehr Gesundheit, auf https://autoimmunportal.de geht er im Detail auf Autoimmunerkrankungen und ihre Behandlung ein. Dort hat er bereits ausführlich über Neurodermitis geschrieben. Auf dem teilt er sein theoretisches und praktisches Wissen über natürliche Behandlung bei Neurodermitis.

Wieder nach oben

Ich war begeistert von dem Vortrag. Ich hab die letzten Jahre Aveeno, Elave, Diprobase und ein paar andere Cremes benutzt, die mir von Hautärzten empfohlen wurden. Spätestens nach ein paar Monaten musste ich eine jeweils andere Creme benutzen, weil meine Haut die alte nicht mehr tolerierte. Irgendwann hat mir jemand Kokusnussöl empfohlen und damit konnte ich jetzt über 1 Jahr perfekt mit leben. Ich werd jetzt mal parallel dazu das Nachtkerzenöl mit Jojobaöl gemischt versuchen. Ich wünsche mir sehr, dass ich endlich mal wieder mehr als 3 Tage die Woche ein Leben habe.

Danke für die vielen praktischen und hilfreichen Tipps. Unter den aufgezählten Pflegeprodukten zur Basispflege kommt kaum eines der Inhaltsstoffe vor, die wir von der Uniklinik für Dermatologie empfohlen bekommen haben, was mich schon verunsichert. Meine 12j Tochter, Neurodermitis seit dem Zufüttern(also gleich nach dem Abstillen) nimmt seit Jahren zu Basispflege DAC Basiscreme, und das nimmt sie am liebsten, egal ob Sommer oder Winter. Aber das wurde nicht genannt,ist das jetzt falsch und fördert die Entstehung von den entzündlichen Prozessen noch mehr?

ist gerade im Urlaub. Ich habe heute aber mit ihm telefoniert und auch kurz über Deine Frage mit ihm gesprochen: Er meinte, dass es zeitlich natürlich nicht möglich war, alle Stoffe anzusprechen, weswegen er auf diese Basiscreme nicht eingegangen ist. Sie enthält aber viele klassische Inhaltsstoffe die die Haut anfeuchten, aber keine Wirkstoffe die langfristig was bewirken. Wenn es Deiner Tochter aber guttut und sie die Basis Creme mag ist das super. Wenn sie aber mal was ausprobieren will, kann sie die Rezepte von nutzen. von ;-)

Hättet Ihr gedacht, dass man aus Sicht der Biochemie so viel über unsere Haut und deren Pflege erfahren kann? Wie gefallen Euch Auerswalds einfache und praktikable Tipps? Wer von Euch kennt all diese einfachen Pflegeprodukte zum selbst herstellen schon?


Wieder nach oben

 

2018/01/10105906/HK-Silvia-von-Kutzschenbach2

Silvia von Kutzschenbach

Medizinische Kosmetikerin, Heilpraktikerin

Silvia von Kutzschenbach ist die Inhaberin von cosmetics & more. Dabei handelt es sich um eine Praxis für Kosmetik, Ästhetik und Heilkunde in Wiesbaden.
Frau von Kutzschenbach bietet moderne und zeitgenössische Behandlungskonzepte rund um gesunde, schöne Haut und besseres Aussehen. Beratung wird bei ihr großgeschrieben – wichtig ist, das individuell passende Konzept für jeden Kunden zu finden.
In ihrem Blog sind zahlreiche Artikel rund um das Thema Hautgesundheit und Schönheit zu finden, desweiteren bietet sie Coachings an.
Seit mittlerweile fast zwei Jahrzehnten hat sie sich als Heilpraktikerin auf die Behandlung von Hauterkrankungen spezialisiert. Hinzu kommt das interessante Gebiet der Darmdiagnostik zum tragen, das für die Hautgesundheit von großer Bedeutung ist.
Außerdem arbeitet sie mit Ärzten zusammen – im Bereich der Vor- und Nachsorge bei ästhetisch-plastischer Chirurgie.
Sie kommt für renommierte Firmen auf Messen zum Einsatz und zeigt professionelle Behandlungsabläufe auf.

Wieder nach oben


 

2018/07/19213537/dr-marion-raab

Prof. Dr. Marion Raab

Professorin für Anatomie, Expertin der Osteopathie & kPNI

Prof Dr. Marion Raab ist studierte Medizinerin, Fachärztin für Anatomie und war auch als Professorin an der Universität Erlangen-Nürnberg im Bereich Anatomie und Zellbiologie tätig. Sie hat sich dann trotzdem noch zusätzlich als Osteopathin und kPNI-Therapeutin ausbilden lassen, referiert nun auch zu diesen Themen und ist seit 2016 in ihrer eigenen Privatpraxis in Oberasbach tätig. Dort konnte sie schon unzähligen Neurodermitisbetroffenen weiterhelfen und weist jedes Mal daraufhin, welche übergeordnete Rolle die Darmgesundheit spielt.


 

Wieder nach oben

Ronja Bosshammer • vor 18 Stunden

Vielen herzlichen Dank für diesen tollen Beitrag. Jetzt ist mir viel klarer geworden, welche Auswirkungen Stress auf den Darm hat. Eine Frage hab ich noch dazu: Wenn der Stress beseitigt wurde, wie lange dauert es es, bis sich dann wieder die Darmbarriere schliesst?
Coaching bei Stress hier auf Heil Weg

schade konnte gestern nur die ersten 20Min.schauen und nun rast der Bericht einfach durch

Tolles Lehrtalent! Übernimmt die Krankenkasse die Sitzungen mit einem kPni Therapeuten?

Wenn Du einen Spezialtarif hast, in dem auch Heilpraktiker mit Inbegriffen sind manchmal schon. Aber in den meisten Fällen muss man es tatsächlich selbst zahlen.

Nö! Leider übernimmt die KK sowas nicht......

Also ich war begeistert von diesem Interview. Ich hab ja Weizen und Zucker schon auf ein Minimun reduziert. Aber den Stress, der in jedem Interview schon fast genannt wird, hab ich wirklich unterschätzt und ich glaube ich muss da echt was tun, denn sonst lauf ich in das gleiche Fahrwasser wieder rein wie gehabt. Vielen Dank für die Informationen
Weniger Stress mit dem Coaching hier auf Heil Weg

Elche Ratschläge zur Darmsanierung? Reicht die Änderung der Ernährung oder muss man immer etwas einnehmen?

Wie lange muss man Lebensmittel meiden, damit es in der Diagnostik messbar ist?

Sehr interessantes Interview. 500m2 Verteidigungsareal - wow. zeigt einmal mehr, wie komplex und umfänglich das Reparieren dieses Verteidigungslinie ist. Besonders die Erklärung von der Bedeutung von Stress finde ich sehr erhellend. Wie lange dauert es denn, eine bestehende Schädigung zu beheben? Oder bis sich überhaupt eine Änderung einstellt? Ca ...?
Coaching bei Stress hier auf Heil Weg

Ist es nicht Wahnsinn, welchen großen Einfluss der Darm auf unsere Hautgesundheit hat? Wusstet Ihr, dass er einer der Eckpfeiler Eurer Neurodermitis ist? Bitte schreibt hier gern all Eure Fragen unter das Interview. Ich weiß genau, wie viele Fragen ich hatte, als ich damit begonnen habe, mich näher mit diesem Thema zu beschäftigen ;-). LG

Hm, also genau wegen der Darmgesundheit verstehe ich nicht, das angeblich so viele Leute vegan leben und ihre Neurodermitis verbessern können...... ohne Hülsenfrüchte ist doch der Eiweißbedarf akum zu decken und genau die enthalten Saponine, die unserem Darm nich gut tun......

Mein Weg war vegan übrigens nicht..... ich habe zu viele Unverträglichkeiten..... aber ich frage mich dennoch, wie es möglich ist..... gerade auch nach diesem Video.....

Liebe Frau , der Eiweißbedarf von Veganern ist sehr wohl ohne Hülsenfrüchte zu decken (der Mensch braucht im übrigen sehr viel weniger "Proteinzufuhr" als die meisten Menschen denken - vgl. z. B. ketogene Ernährung!). Proteine sind ausreichend in anderen pflanzlichen Nahrungsmitteln enthalten, als dass Veganer immer nur von Kichererbsen, Soja und Linsen abhängig wären - schon allein Kürbiskerne oder Mandeln sind bspw. wahre Proteinbomben. Ich habe schon mehrfach von Ihnen gelesen, dass "vegan nichts für Sie ist", u. a. weil Sie mehrfach "deswegen" im Krankenhaus gelandet sind (zumindest habe ich das aus Ihren Beiträgen heraus gelesen). Dies und die Annahme, Veganer bräuchten Hülsenfrüchte zur Deckung ihres Proteinbedarfs zeigt in erster Linie - und das ist wirklich gar nicht böse gemeint - , dass Sie sich mit der veganen Ernährung nicht ausreichend befasst haben und möglicherweise schwere Ernährungsfehler gemacht haben; evtl. lag ja auch schon ein Mangel o. ä. vor, was sich dann in Kombination mit dauerhaften Unausgewogenheiten beim Essverhalten in gesundheitlichen Problemen geäußert hat. Dafür ist aber jeder selbst verantwortlich, ganz gleich, ob man sich vegan, paleo, keto oder mischköstlich ernährt. Eine Ernährungsform pauschal als ungesund oder "nicht möglich" zu verurteilen, ist sehr einseitig betrachtet. Menschen sind unglaublich individuell und was für den einen perfekt funktioniert, ist für den nächsten undenkbar. Insofern nochmal: Veganer sind nicht auf Hülsenfrüchte als Proteinquelle angewiesen und eine vegane Ernährung kann - bei entsprechendem Hintergrundwissen bzw. durchdachter Umsetzung in Kombination mit Qualität, Auswahl und Ausgewogenheit der Lebensmittel! - sehr wohl das Hautbild bei Neurodermitis verbessern.

Ich habe nie behauptet, das vegane Ernährung ungesund sei..... ich habe nur festgestellt, das ich damit nicht klar komme..... und das trotz veganer Ernährungsberatung..... ich habe das keineswegs auf eigene Faust durchgeführt und habe mich sehr wohl eingehend damit beschäftigt.... Das Menschen individuell sind ist mir auch klar. Für mich funzt halt vegan nicht und das ist nicht auf Ernährungsfehler zurückzuführen..... ich vertrage viele Dinge schlichtweg nicht....


 

Wieder nach oben

2018/01/10110049/HK-Erika-West

Erika West

Ernährungsberaterin, Veranstalterin des Darm-Kongresses

Erika West ist Gründerin von “ernaehrenswert” und beschäftigt sich mit dem Einfluss der Darmgesundheit auf Heilung von Krankheiten, wie bspw. Hautbeschwerden. 2010 sagte ihr ein ayurvedischer Arzt in Indien, sie solle sich aufgrund ihrer Verdauungsprobleme die nächsten Jahre vegan ernähren. Dabei wurde ihr klar, dass es an der Zeit ist, Verantwortung für ihren gesundheitlichen Zustand zu übernehmen. Zurück in Deutschland hat sie die Empfehlungen umgesetzt, und es ging ihr schnell besser. Daraufhin absolvierte sie eine Ausbildung zur ärztlich geprüften Ernährungsberaterin und freut sich nun, auch anderen Menschen zu mehr Gesundheit zu verhelfen. 2017 hat sie den ersten Online-Kongress zum Thema Darmgesundheit und seitdem viele hunderte Menschen in diesem Themenbereich unterstützt. Insbesondere in der Zeit ist Ihr der Zusammenhang zwischen Darm und Haut bewusst geworden.

Wieder nach oben

Wieder nach oben

KONTAKT

Adresse:

Holger Kiefer
Kopernikusstr. 14
D-90766 Fürth

Telefon:

+49 162 9291723

E-Mail:

beratungholgerkiefer(a)gmx.de


Wieder nach oben

Das sind Hautspezialisten, Fachleute, die sich wirklich auskennen mit Hautproblemen. Hier gibt es weitere Informationen zu den Vorträgen, Unterlagen und Videos

Dr. Adriana Radler-Pohl Was hilft wirklich?: Alternative Herangehensweise vs. klassische Behandlung

Prof. Dr. Jörg Spitz Vergessene Elemente der Medizin: Vitamin D und der Natur-Defizit-Effekt

Dr. Simone Koch Funktionelle Medizin: Ursachen - nicht Symptome - angehen & Hautprobleme lösen

Dr. Dr. Karl Probst Hautgesundheit wirklich verstehen: Wie die "Methode Dr. Probst" Beschwerdefreiheit bringt

Sina Hochleutner Tschüß Pille: Wie Du mit Beschwerden nach dem Absetzen der Pille - speziell Hautproblemen - umgehen kannst

Prof. Dr. Brigitte König Autoimmunerkrankungen der Haut: Warum das Immunsystem überreagiert, und wie wir Dysbalancen wieder in den Griff bekommen können

Tom Fox Oft vorkommende Hauterkrankungen: Wie sie entstehen und therapiert werden können

Dr. Jens Freese Hauterkrankungen & Entzündungen: Ursachen & effektive Behandlungsansätze

Anja Zawadzki Detox und Heilkräuter für eine gesunde Haut: Direkt umsetzbar und leicht anwendbar

Philipp Domsch Vorstellung Kongressraum

Philipp Domsch Mein Fazit zum HautKongress 2018

Dr. Sabine Paul Deine Haut verstehen: Ihre Beschwerdebilder aus evolutionsbiologischer Sicht

Daniel Samuel Neurodermitis: Ursachen, Strategien und Tipps gegen den Juckreiz aus Sicht eines Betroffenen

Dr. Jens Pohl Es werde Licht: Wie natürliche & künstliche Lichtquellen unsere Haut gesunden lassen

Prof. Dr. Ingo Froböse Körperliche Aktivitäten bei Hautbeschwerden: Richtige Balance für Deine Hautgesundheit

Dr. Sabine Paul Low Carb & LCHF-Ernährung: Hautbeschwerden damit in den Griff bekommen

Philipp Domsch Allgemeines Interview zum Kongress-Ablauf: Wie Dir der Hautkongress helfen kann

Dr. Jens Freese Milch macht müde Männer krank: Wie und warum Milch zu Hautbeschwerden führen kann

Philipp Domsch 60 Minuten Zusammenfassung des HautKongress

Prof. Dr. Alfred Wolf Chronischer Stress: Wie er sich auf Deine Haut auswirkt, und was die Wissenschaft heute wirklich weiß

Cornelia Krämer Behandlung von Hautbeschwerden: 18 Jahre Praxiserfahrung in orthomolekularer Medizin

Selin Lefkeli Cellulite & die 12 Hautfalten Messung: Warum Orangenhaut wirklich entsteht und was gegen sie hilft

Hans Lakowski Die Haut als Grenze verstehen: Was Abgrenzung mit Hautbeschwerden zu tun hat

Dr. Joachim Mutter Giftstoffe in Ernährung & Umwelt: Darauf beruhen Hauterkrankungen wirklich

Dr. Lulit Wunder Wunderleicht-Methode: Durch Heilfasten zu einer schönen Haut

Dr. med. Raimund von Helden Ergebnisse in 7 Tagen: Vitamin-D-Therapie & Erfolge bei Hauterkrankungen

Prof. Dr. med. Bernd Kleine-Gunk Wissenschaftliches Anti-Aging: Hautalterung verstehen & selbst gegensteuern

Hans Lakowski Die Haut als Grenze verstehen: Was Abgrenzung mit Hautbeschwerden zu tun hat*

Dr. Martin Oechler Konventionelle Medikamente oder alternative Möglichkeiten: Eine differenzierte Betrachtung eines Mediziners

Katharina Adomat Chemikalienfreie Pflege und Kosmetik: Wie wichtig sie für die Hautgesundheit wirklich sind

Toby Sulianto Hormonelle Chemikalien in Kosmetik: Warum zertifizierte Naturkosmetik so wichtig ist.

Michael Droste-Laux Inhaltsstoffe: Probleme klassischer Kosmetik & Vorteile basischer Pflegeprodukte

Silvia von Kutzschenbach Schöne Haut zu jeder Zeit: Einfache Tipps zu Pflege & Kosmetik bei Hautproblemen

Daniel Knebel Biosignatur und Mikrostrom: Hautbeschwerden in Stunden in den Griff Bekommen

Dr. med. Michael R. Schmidt-Kulbe Alterungsprozesse der Haut: Wie man selbst gegensteuern kann

Martin Auerswald Akne und Schuppenflechte: Ursachen und schnelle Behandlungsmöglichkeiten im Überblick

Silvia von Kutzschenbach Die Haut aus Sicht der Medizinischen Kosmetik: Grundlagen zu Behandlung und Nachsorge

Marc Siebelt Hautbeschwerden ganzheitlich loswerden: 5 Schritte, die bei jedem Hautproblem helfen

Dr. Marianne Krug Haut und Hormone: Was wir darüber wissen müssen

Lilian Runge-Rieken Schuppige Haut, Allergien, Hautausschlägen: Eine Heilpraktikerin und Therapeutin für Persönlichkeitsentwicklung berichtet

Jacob Drachenberg Stresskompetenz: Ändere Deinen Umgang mit Stress und Deine Haut wird es Dir danken

Martin Auerswald Naturkosmetik: Wie sie (schnell) zur Verbesserung von Hautbeschwerden beitragen kann

Peter Beer Ganzheitliche Achtsamkeit: Wie Du Dich in Deiner Haut wieder wohl fühlen kannst

Birgit Schroeder Entzündliche Hautbeschwerden: Individuelle Behandlungsansätze & Experten-Hilfe finden

Özgür Dogan Darm & Haut: Ein unterschätzter Zusammenhang, den Du verstehen solltest

Louis Weidenkopf Mikronährstoffe: Der Schlüssel zu einer schönen Haut - Einfache Tipps für den Alltag

Benjamin Weidig Nahrungsergänzung: Was unserer Haut wirklich hilft & wovon man die Finger lassen sollte

Nils Strack Sport & HIIT: Wie Du die Regeneration Deiner Haut verbesserst

Moritz von der Borch Die Kraft der Sonne: Wirkung auf Hautbeschwerden und unseren Biorhythmus

Özgür Dogan Nahrung als Medizin für Hautpatienten: Allgemeine Hinweise & ein spezieller Therapieansatz

Tina Reimer Traditionelle Chinesische Medizin: Was sie zur Hautgesundheit beitragen kann

Laura Seiler Selbstwert & Hautgesundheit: Mögest Du glücklich & Deine Haut gesund sein

Carsten Wölffling Kälte und Barfüßigkeit: Entzündungen reduzieren & das Immunsystem stärken

Dr. Michael Scholze Wirklich gesundes Trinkwasser: Woher man es bekommt & wie wichtig es für die Haut ist

Nadja Polzin Allergiefrei!: Wie Allergien & Unverträglichkeiten fast alle Hautbeschwerden auslösen

Carsten Wölffling Die Paleo- oder Steinzeit-Ernährung: Trendy, gesund und gut bei Hautbeschwerden

Jen Fuchs Die Haut als Ausleitungsorgan: Welche Organe sie entlasten und gesunden lassen

Jan Kielmann Wie äußere Faktoren die Genetik bei Hautbeschwerden beeinflussen

Dr. Akuma Saningong Epigenetik: Du bist nicht das Opfer Deiner Gene - Hautprobleme sind nicht Dein Schicksal

Sarah Tschernigow Gesunde Ernährung im Alltag: Praktikabel und einfach für jedermann*

Uwe Karstädt Wissen für mündige Menschen - Hauterkrankungen ganzheitlich behandeln

Dr. Matthias Wittfoth Aktuelle Wissenschaft: Vergiss alles, was Du über Stress (& Hautprobleme) weißt

Rafael Frenck Mindset und Gewohnheiten: Mit Motivation und dem richtigen Lebensstil zur schönen Haut

Johannes Kwella Sport & Bewegung für mehr Hautgesundheit: Wie man einfach beginnt

Alexandra Pocol & Robert Zeck Ketogene Ernährung & Bulletproof-Prinzip: Mit Genuss & Energie zu schöner Haut

Steffen Deubener Naturheilkunde und Heilpflanzen: Was sie für Deine Hautgesundheit tun können

Stefan Hiene Selbstwertgefühl: Wie innere Stabilität zur Verbesserung von Hautbeschwerden beiträgt

Alica Büchel Schenke Deinem Körper Aufmerksamkeit: Es wird Deiner Haut guttun

Janis Budde Schlaf & Biorhythmus: Wichtige Faktoren für die Regeneration unserer Haut

Sebastian Schild Ängste loslassen: Sage "Ja" zum Leben und übernimm Verantwortung für Deine Hautbeschwerden

Corinna Maier Schönheit und Hautgesundheit sind basisch: Mach die Hormone zu Deinen Freunden

Florian Hager Hauterkrankung: Problem oder Herausforderung - das richtige Mindset

Dr. Karin Bender-Gonser Zahn- und Kiefergesundheit: Entscheidend für die Haut und das allgemeine Wohlbefinden

Alex Broll “Natürlich bist Du schön” - Wie Du zu Selbstliebe und einem positiven Hautgefühl findest

Corinna Maier Cellulite: Was sie wirklich ist und was Du dagegen tun kannst

Florian Sauer Leber- und Gallenblasenreinigung: Das sollte bei der Entgiftung nicht fehlen

Dr. med. Ori Wolff Netzwerk Mensch – Es geht um mehr als Deine Haut

Stefan Hiene Selbstwertgefühl: Wie innere Stabilität zur Verbesserung von Hautbeschwerden beiträgt*

Sebi Heindl Stressbewältigung & Meditation: Umgang mit Gedanken, Emotionen & nicht mehr aus der Haut fahren

Erika West Darmsanierung & -reinigung: Erfolgreiche Intervention für die Hautgesundheit

Julia Gruber Ungesunder Darm - ungesunde Haut: Welche Anzeichen darauf hindeuten und was man dagegen tun kann

Christina Schmid Chi statt Botox: Geheimnisse für eine schöne und jugendliche Haut

Ilga Pohlmann Der Weg in die Zuckerfreiheit: Eine erfolgreiche Intervention bei Hautbeschwerden

Manuela Starkmann Klarheit finden – Der Weg zu Deiner HautGesundheit

Michael Mösslang Selbstsicher trotz Hautproblemen: Was Du tun kannst, um Dich in jeder Situation gut zu fühlen

Anne Heintze Hochsensibilität: Wie Reizüberflutung zu Überempfindlichkeiten der Haut führt

Christian Wenzel Vegane Ernährung: So praktizieren, dass sie der Haut guttut*

Ilga Pohlmann Der Weg in die Zuckerfreiheit: Eine erfolgreiche Intervention bei Hautbeschwerden*

Manuela Starkmann Klarheit finden – Der Weg zu Deiner HautGesundheit*

Paul Seelhorst Unser Mikrobiom: Die richtigen Bakterien im Darm lassen die Haut gesunden

Julia Tulipan Darm & Nebennieren: Ihre Rolle bei Hautproblemen & bewiesene Behandlungsmöglichkeiten

Sophia Elmlinger “Iss mich Kosmetik”: Ohne problematische Inhaltsstoffe Hautproblemen vorbeugen und entgegenwirken

Heiko Salzmann Ungelöste Emotionen: Was uns das Hautbild darüber verrät & wo wir (einfach) ansetzen können

Christian Poeschke Gesundes Säure-Basen-Gleichgewicht: Ein wichtiger Beitrag zur Hautgesundheit

Christian Poeschke Entgiftung von Körper, Geist und Seele: Ein spezieller Ansatz

Nicole Lange Fasten: Die Entgiftung fördern & unser Ausleitungsorgan - die Haut - reinigen

Alicia Kusumitra Hautgesundheit & Spiritualität: Selbstheilung in 7 einfachen Schritten

Dr. Michael Tank Akne: Wir müssen sie ganzheitlich betrachten

Dr. med. Volker Schmiedel Das Öl des Lebens: Wie Omega-3 bei entzündlichen Hauterkrankungen helfen kann

Dirk Heilenmann Lebensfreude und Selbstliebe - Werde Dein eigener innerer Arzt

Stephanie Schattauer Mit TCM-Ernährung zu Hautgesundheit und Nachhaltigkeit für die ganze Familie

Lisa Mestars Dein Gesicht ist Deine Visitenkarte: Was Dein Gesicht über Dich und Deine Gesundheit verrät

Katharina Pommer THE PROCESS METHOD: Innere Blockaden lösen und Selbstheilungskräfte aktivieren

Silke Leopold Mit Wildpflanzen entgiften - wie Du von dem Genuss von Wildkräutern profitieren und damit entgiften kannst

Maria & Marco “Sauer macht glücklich” und eine schöne Haut - fermentieren leicht gemacht

Sandra Strixner Sanfte Methoden der Naturheilkunde: Wenn sich der allgemeine Gesundheitszustand bessert, wird Hautgesundheit möglich

beratungholgerkiefer(a)gmx.de


Wieder nach oben
Zurück zu Heil-Weg

fb.me/heilinfos auf Facebook

...